Seniorenrunde

Jeden Dienstag, 15 Uhr, ist es so weit.


Der Tisch ist sorgfältig gedeckt, Kaffee und Kuchen stehen bereit und nach ausgiebiger Begrüßung füllen sich die Plätze um den großen Tisch im Pfarrcafé. Während der Jause gibt es viel zu erzählen, Befindlichkeiten, an denen herzlich Anteil genommen wird, werden ausgetauscht. Eventuelle Geburtstagskinder werden gefeiert.


Dann ist es Zeit, mit dem vorbereiteten Programm zu beginnen. Unsere Themen umfassen aktuelle Anlässe, Gedenktage, Jahreszeiten, heitere, manchmal auch besinnliche Texte. Sagen, Fabeln und Gedichte erinnern uns an die Schulzeit. Wir haben auch Freude am gemeinsamen Singen, religiösen Themen oder Gedächtnisspielen.


Immer wieder kommen liebe Gäste, die uns mit eindrucksvollen Beamerprojektionen an ihren schönen Reisen teilhaben lassen. Im Advent und in der Fastenzeit feiert der Herr Pfarrer mit uns Gottesdienst. Das alles erleben wir in guter und froher Gemeinschaft, die aber offen ist für Neuankömmlinge.


Wenn sie neugierig geworden sind, schauen sie doch einfach einmal vorbei!

RB

Dekanatsmaiandacht der Senioren 2016

 

Die Dekanatsseniorenmaiandacht hat lange Tradition. In den letzten Jahren haben die Pfarren Namen Jesu und Altmanndorf eingeladen. Zeit für Hetzendorf, auch einmal Gastpfarre zu sein. Pfarrer Karol war einver- standen, Maria sofort bereit für die Gestaltung zu sorgen.

 

Herzlichen Dank an Maria, Peter, Inge und Eva! Gemeinsam mit unserem Pfarrer Karol habt ihr uns - ca. 70 Personen waren gekommen, darunter neben dem Dechanten auch die meisten Pfarrer unseres Dekanats - eine sehr besinnliche, das Leben Marias aufzeigende Andacht bereitet.

 

Die einfühlsame Beschreibung unserer 3 Rosenkranzbilder hat den Mit- feiernden geholfen das von E. Fuchs gemalte Triptychon besser zu verstehen. Die Dekoration vor den Altarstufen aus Kerze und Blumen und anderen netten Dingen erhöhte die Festlichkeit. Wer wollte, konnte mit einer Blüte Dank und Bitte an die Gottesmutter bringen. Bei der anschließenden Jause im Pfarrcafé war viel Lob und Anerkennung für die mit Liebe gestaltete Maiandacht zu hören.

 

Schön, dass trotz zum Teil längerem Anfahrtsweg, so viele gekommen sind. Die Bewirtung der vielen Gäste an diesem 3. Mai war durch die gute Zusammenarbeit möglich. Großes Dankeschön an Eva, Hedi, Beate und Marianne und allen übrigen Helferinnen, die zum Wohlfühlen bei der Agape gesorgt haben. (RB)