Fest-Gottesdienste zu Geburtstagen und Jubiläen

Pfarrer Karol Giedrojc feiert seinen 50ten Geburtstag - 14.1.2018

"Antiautoritäre Autorität"

 

Kann man eine Autorität sein, ohne autoritär aufzutreten?

 

Ja, unser Pfarrer (genaue Bezeichnung: "Pfarrmoderator" - aber dieses Bezeichnungsdetail aus der diözesanen Personalstrategie nehmen viele in unserer Pfarrgemeinde nicht ohne Protest und ganz bewusst nicht ganz so genau) ist so eine "Antiautoritäre Autorität" und ist vor kurzem 50 geworden.

 

Die Kombination aus zuvorkommender Art, Andacht und Intensität im Gottesdienst und einem ungebrochenen Willen, es möglichst allen immer recht zu machen (was für kaum jemanden ohne Konflikte realisierbar ist), münden in diesem durch meine subjektive Wahrnehmung entstandenen Titel: "Antiautoritäre Autorität". Karol tritt seinen Mitmenschen immer bedingungslos höflich und erwartungsvoll gegenüber, philosophiert gerne und nimmt als Mittler zwischen Gemeinde und Christus seine Aufgabe als Pfarrer mit viel Empathie war.

 

In diesem Festgottesdienst am 14. Jänner mit 19 Ministranten, einer Laudatio, mehrstimmigem Chor und einem großen Geschenk wurde Karol Giedrojc von Gemeinde und Freunden zu seinem Runden beglückwünscht. Das Geschenk war ein goldener Kelch mit Patene. Er kann für die ganze Gemeinde symbolisch ein Reservoir der Kraft und Liebe Gottes darstellen, das jederzeit geöffnet werden kann, aus dem wir uns immer wieder den Mut und die Sicherheit zu einem Leben im christlichem Glauben holen können.

 

Nach der Messe gab es Sekt und neben anderen Köstlichkeiten auch eine selbstgemachte Sacher-Geburtstagstorte. Als akustisches Geschenk brachten NikoP und die Familie K. dann noch ein 6-stimmiges Lied (Lullabye; Billy Joel; Arr.:Philip Lawson) als "fast reiner Ministranten-Chor" zu aller Gehör.

 

Wir wünschen unserem Pfarrer Karol noch weitere glückliche 50 Jahre Lebenszeit im Kreise von Menschen, die gemeinsam mit ihm und seiner "Autorität" mit viel Humor interessante Projekte umsetzen und bemerkenswerte Momente erleben werden. Alles Gute!

Christian Kraus