Da tut sich was - in Hetzendorfs Kindergarten und Hort!

 

Und die Kugel rollt

Das etwas andere Märchenmusical

 

Märchen sind ein uraltes Kulturgut, das Kinder und Erwachsene seit Jahrhunderten fasziniert. Volksmärchen erzählen uns von den Lebenserfahrungen vieler Generationen - sie sind Weggeschichten, Hoffnungs-geschichten. Die Faszination der Märchen hat auch auf die Hetzendorfer Vorschulkinder und deren Gruppen-pädagoginnen gewirkt. Der altertümliche Erzählstoff diente als Grundlage für das Vorschultheater 2017- untermalt mit Liedern & Tanz entstand ein Musical - Traditionelles mit Modernem, das es gerade so lebendig macht.

 

ES WAR EINMAL - so begann auch unser Musical - eine Prinzessin die ihre goldene Kugel verlor. Der Frosch beim Brunnen bot ihr gegen einen Kuss seine Hilfe an und ehe sie den Frosch küsste, rollte die Kugel durch den Märchenwald. Beim Schloss war die Hecke riesengroß gewachsen, bis der mutige Hetzendorfer Königssohn geritten kam und die Hecke entzwei schlug. Mit seinem schönen Gesang weckte er das Dornröschen aus dem hundertjährigen Schlaf. Das ganze Volk jubelte beim Hochzeitsfest über das neue Königspaar. Mit Schwung rollte die Kugel sogar über 13 Berge zu den 13 Zwergen von Hetzendorf. Während Schneewittchen bei den Zwergen wohnte, lief bei den Wölfen eine große Suchaktion. Via Walkie Talkies konnten sie den Fuchs erreichen, welcher das Rotkäppchen gesehen hatte. Die goldene Kugel rollte sogar bis nach Bremen. Motiviert von dem kurz davor stattgefundenen Eurovision Songcontest stellten sich auch unsere Bremer Stadtmusikanten der internationalen Jury und gewannen die goldene Kugel.

 

Eines können wir nochmals unterstreichen: Märchen vermitteln in spielerischer Form, worauf es im Leben ankommt - auf die Werte, die unser Zusammenleben erleichtern und eben wertvoll machen. Durch das Hören, Erleben und Gestalten entstand eine von Herzen kommende Begegnung zwischen Kindern, Märchen, Pädagoginnen und der Umwelt.

 

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann singen sie noch heute.

Christine Traxler, Sandra Omischl & Judith Schedl (Gruppenpädagoginnen)

Foto: Pfarrkindergarten Hetzendorf

 

ZAHLENPROJEKT für 4 – 5 JÄHRIGE

 

Von Jänner – Mai 2017 fand ein wöchentliches Zahlenprojekt im Mengenraum 1 -10 statt!

 

Das Zahlenprojekt ist nun zu Ende und ich darf mit Freude sagen, dass es Ihren Kindern sehr gut gefallen hat und alle dabei sehr viel gelernt haben. Die Kinder haben mit Begeisterung mitgemach.

 

„Nur“ als Mittelkind durften sie am Zahlenprojekt teilnehmen. Jedes 4- 5 jährige Kind hatte in dieser Zeit etwas Eigenes, etwas ganz Besonderes.

 

Unser „Kuddel - Muddel“ und die Zahlenfee machten den Unterricht sehr lustig. Das Zählen lernten alle ganz nebenbei. Zum Schluss gab es immer einen Schokozahlentaler :-))

Durch das intensive Zusammenarbeiten ,haben sich alle Kinder besser kennengelernt.

 

Mit freundlichen Grüßen Loli Mogaji (Kindergarten- und Hortpädagogin)

PFARRHORT

In Namen der GUTEN SACHE:…….

 

Auch dieses Jahr haben die Hortkinder wieder mit so viel Freude und Liebe, fleißig für den guten Zweck gebastelt und süße Leckereien gezaubert.

 

Am Adventmarkt 2016 wurden dann 5 Tage lang mit vollem Eifer, die Bastelwerke und Köstlichkeiten von den Kindern verkauft.

 

Insgesamt wurden 1.032 Euro eingenommen.

 

DANKE an ALLE die dafür gespendet haben!!!!!!!!!

 

Der Reinerlös ging, wie die Jahre zuvor, an zwei Hilfsorganisationen aus Österreich.

 

Schon im Vorfeld wurde im Rahmen von Kinderkonferenzen abgestimmt, wem diesmal das Geld gespendet wird!

 

Diesmal entschieden sich die Hortkinder für DEBRA AUSTRIA zu Gunsten der SCHMETTERLINGSKINDER und für die HERZKINDER AUSTRIA.

 

Eine kleine Gruppe Kinder von beiden Hortgruppen überbrachten das Geld persönlich und sie konnten sich vor Ort ein Bild der jeweiligen Organisation machen!

 

Am nächsten Horttag berichteten diese Kinder der ganzen Gruppe und zeigten natürlich alle gemachten Fotos her!

 

520 Euro gingen an DEBRA AUSTRIA www.debra-austria.org und

 

512 Euro gingen an die HERZKINDER AUSTRIA www.herzkinder.at .

 

Conny Moldaschl & Loli Mogaji

Hortpädaoginnen

 

Ljubi Dimitrijevic &Katarzyna Zguda

Hortassistentinnen

 


oben clicken zu den Fotos von der letzten Kindergarten- und Hortmesse in der Rosenkranzkirche
oben clicken zu den Fotos von der letzten Kindergarten- und Hortmesse in der Rosenkranzkirche
Ankündigung des kommenden VORSCHUL-Theaters Jänner 2017
Sie können den links abgebildeten Brief hier auch herunterladen!
Vs-Theater 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 34.6 KB

cliniclowns unterstützt! 

Im Jahr 2015 haben die Kinder des Pfarrhorts Hetzendorf auch für einen Adventmarkt zu Gunsten der „cliniclowns“ gebastelt und den Spendeneingang

von Euro 440,- für die „cliniclowns“ gesammelt. Das Geld wurde an die „cliniclowns“ persönlich übergeben, als DANKE erhielten die Kinder eine kleine Vorführung bei uns im Haus. Die Kinder waren überrascht, haben viel gelacht und die Begeisterung war riesengroß. 

Fotos: DEBRA Austria
Kleine Keksstärkung im Büro von DEBRA Austria

Weihnachtsmarkt des Pfarrhorts Hetzendorf

Der Pfarrhort Hetzendorf gestaltete auch heuer (Dez. 2015) einen eigenen Charity-Weihnachtsmarkt.

Ein Teil der eingegangenen Spenden (500 Euro!) ging wieder an die "Schmetterlingskinder".

Eine Gruppe der motivierten 'Weihnachtsengerln' besuchte in Begleitung von Dipl. Hort- und Kindergartenpädagogin Cornelia Moldaschl

Fotos: DEBRA Austria
Scheckübergabe - 500 Euro für die Schmetterlingskinder!

das Büro von DEBRA Austria (21. 12. 2015) und überbrachte die Spendensumme höchstpersönlich. 

Wir freuen uns sehr und bedanken uns ganz, ganz herzlich bei allen fleißigen BastlerInnen und ihrer BetreuerInnen!

(Text & Bilder: DEBRA Austria)

 

UNSER NIKOLAUSPROJEKT 2015

 

Wie auch schon in den letzten Jahren, wollen wir auch heuer wieder das traditionelle Nikolaussackerl durch einen „Lebkuchenstiefel“ ersetzen. Unser Ziel ist es, den Gedanken der Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft in den Vordergrund zu rücken.

 

Um dieses Thema für die Kinder nachvollziehbar und greifbar aufzuarbeiten, überlegten wir, in welcher Form unser diesjähriges Nikolausprojekt stattfinden soll. So ergab sich der Kontakt zu einer Schule in Korneuburg, wo derzeit 22 Flüchtlingskinder betreut und unterrichtet werden. Diese Kinder und Jugendliche sind ohne Eltern in Österreich angekommen und haben Dinge erlebt, die für uns unvorstellbar sind.

 

Eine Kollegin hatte die Möglichkeit, diese Klasse kennenzulernen und verbrachte gemeinsam mit den Schülern eine Unterrichtsstunde. Es war ergreifend zu beobachten, mit wieviel Motivation und Freude diese Kinder arbeiten. Um den Unterricht sinnvoll gestalten zu können, fehlen jedoch noch grundlegende Materialien.

 

Dazu benötigen wir Ihre Unterstützung.

 

Durch Ihre Geldspende wollen wir folgende Materialien besorgen: Bleistifte, Buntstifte, Radiergummis, Lineale, Scheren, Kleber, Blöcke, Malfarben, usw.

 

Auch für unsere Kinder ist es gut nachvollziehbar, dass man für die Schule einige Sachen braucht, um dort Schreiben, Rechnen und Lesen lernen zu können.

 

Bitte geben Sie den Geldbetrag Ihrem Kind bis 27.11.2015 in einem Kuvert mit. Je nach Summe der gespendeten Geldbeträge werden wir die notwendigen Unterrichtsmaterialien besorgen.

 

Bei unserer Nikolausfeier am 4.12.2015, bei der sich Pfarrer Karol in gewohnter Tradition vor den Kindern als Nikolaus verkleiden wird, übergeben wir die „Schulsachen“ symbolisch mit der Bitte, den anderen Kindern damit Freude zu bereiten.

 

Auf ein erfolgreiches, gemeinsames Projekt freut sich

das Kindergartenteam

DANKE!!!

 

 

EINE ANTWORT:

 

Danke für die tollen Sachspenden!!!!!

 

Es war unglaublich, was dadurch ermöglicht werden konnte!

Mit einem großen Teil der Spende konnte eine weitere Klasse von Kindern und Jugendlichen unterstützt werden!!! Einige Dinge bekam eine SOS Kinderdorfgruppe, die Flüchtlingskinder aufgenommen hat.

 

Auf dem Foto ist ein afghanisches Mädchen zu sehen, dass einen kleinen Rucksack mit Malbuch und Stiften bekommen hat ... so konnte die lange Wartezeit bei einem Behördenweg verkürzt werden.:-)

Es ist einfach wunderschön zu sehen, wie sich Kinder freuen können.

DANKE!!!!!! Liebe Grüße S.