Gebete

A B E N D   -    G E B E T


Guter Gott, auch heute habe ich nicht so gelebt, wie du es dir wünschst.

 

Die Hektik des Tages hat mich unaufmerksam werden lassen

 

für dein Erscheinen in den Menschen, die mir heute begegnet sind:

 

Familie, Freunden und besonders deinen geringsten Brüdern und Schwestern.

 

Ich habe wieder zu wenig geliebt.

 

Es ist unbegreiflich, wie schnell du verzeihen kannst.

 

Wir Menschen sind nachtragend, vielleicht über Jahre,

 

du aber löschst jede Sünde sofort aus,

 

wenn wir Reue zeigen und zur Umkehr bereit sind.

 

Ich danke dir, guter Gott, für deine unfassbare Liebe zu mir.


Ich will sie mir morgen neuerlich zum Vorbild nehmen.


(Pfarrmedienstelle der Erzdiözese Wien)