Wortgottesfeiern

Wortgottesfeier vom 14. Februar 2016

Montage: CKraus
6.3.2015 Ökumenischer Weltgebetstag / Frauen aus den Bahamas laden ein
Fotos: CKraus

Ökumenischer Weltgebetstag in Hetzendorf

 

Frauen aus den Bahamas luden ein zum gemeinsamen Gebet, zur geschwisterlichen Feier und zum geselligen miteinander Feiern.

 

Flamingo, Ananas und bunte Tücher. Die Rosenkranzkirche bot heute den Rahmen für diese kleine unscheinbare Feier, die allerdings weltweit Menschen mit einem wichtigen Gedanken verbinden will: Solidarität mit Menschen, die leiden.

 

Mit Texten der Frauen von den Inseln der Bahamas und zum Teil extra für diesen Weltgebetstag geschriebenen Liedern feierten ca. 60 Personen aus dem Dekanat diese Wortgottesfeier.

 

"Wir preisen dich, Gott, für die Schönheit der Welt. So groß ist dein Name, der alles erhält - Halleluja - soweit die Wolken gehen." (This we Bahamian / Text: WGT e.V. Deutschland)

 

Nach der Feier kamen fast alle Gäste ins Pfarrheim zur Verkostung der Köstlichkeiten, die von den Frauen der Vorbereitunsgruppe des Dekanates Meidling gekocht wurden. Fischsuppe, Reissalat oder Ingwerpudding. Die Rezepte zu den Speisen, die hervorragend schmeckten, finden Sie unten. CK

 

Mangodessert - Crema de Mango

3 reife Mangos, 2 EL frisch gepresster Limonensaft, 4 EL Zucker, 1/8 l Schlagobers, 1 P. Sahnesteif, ev.Schockoraspeln

Zubereitung: Mangos schälen, die Hälfte des Fruchtfleisches in kleine Würfel schneiden. Die andere Hälfte mit Zucker u. Limonensaft pürieren. Das Schlagobers mit dem Sahnesteif steif schlagen und unter das Mangopüree ziehen, das gewürfelte Fruchtfleisch dazugeben und die Creme ca. 30 min. kühl stellen. Vor dem Servieren mit Schokoraspeln verzieren.

 

Ingwercreme - Ginger Mousse

4 EL (50 g) kandierter Ingwer (bekommt man abgepackt bei den Trockenfrüchten oder am Markt) - sehr fein hacken

1/2 P. gemahlene Gelatine oder 3 Blatt Gelatine; 1/4 l Kaffeeobers, 2 Eidotter, 50 g Zucker; 

2EL Rum (wenn möglich weißer Rum, oder weglassen, wenn Kinder mitessen :-))

2 Eiweiß, 1 Prise Salz, 1 EL Zucker

Zubereitung: Gelatine nach Packungsanleitung quellen lassen und auflösen. Das Kaffeeobers unter ständigem Rühren bei milder Hitze erhitzen. Die beiden Eingelb mit dem Zucker schaumig rühren u. nach u. nach das Kaffeeobers untermischen. Alles unter Rühren bei sehr milder Hitze erwärmen, aber nicht kochen lassen. Die aufgelöste Gelatine u. kleingehackten Ingwer in die Creme rühren. Den Rum flambieren: etwas anwärmen, anzünden und ausbrennen lassen; ebenfalls unterrühren.

Eiweisß m. Salz u. Zucker zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Creme heben.

Creme im Kühlschrank zugedeckt ca. 3 Stunden fest werden lassen.

 

Bahamas-Rum-Kuchen

Teig: 

3 Eier, 1-2 Eigelb, 225 g Butter (Zimmertemperatur) mit 1 EL Vanille u. 300 g Zucker schaumig rühren.

420 g Mehl m. 1/2 TL Natron, 1/2 Backpulver, Prise Salz und 1/2 TL Muskat vermischen. Mehl und 180 ml Kokosmilch unterrühren, in eine Ring- oder Gugelhupfform füllen. Im vorgeheizten Rohr (170 ° Heißluft) ca. 50-60 min. backen.

Rum-Sirup:

220 ml Kokosmilch m 6 EL Zucker (Rohrzucker) in einem Topf kurz aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen u. 100 ml Rum unterrühren. 

Den noch warmen Kuchen vorsichtig aus der Form stürzen, mit einem Spießchen viele Löcher stechen und wieder zurück in die Form geben. Auch in den Kuchenboden viele kleine Löcher stechen. Nun den Sirup langsam über den Kuchen träufeln, damit sich dieser sehr gut vollsaugen kann. Den Kuchen auskühlen lassen.

Glasur:

1/2 Tasse Kokosflocken in einer Pfanne etwas rösten. 100 g Butter, 3 EL (Rohr-) Zucker, 6 EL Schlagobers u. 1 Prise Salz erhitzen, vom Herd nehmen, 1 EL Rum unterrühren. Das Ganze abkühlen lassen und die Flocken unterrühren. Den ausgekühlten Kuchen stürzen u. mit der Glasur begießen.

Je länger man den Kuchen (am besten unter einer Haube) bei Zimmertemperatur ziehen lässt, umso besser schmeckt er!