Kinderflohmarkt

Montage: Christian Kraus
KINDERFLOHMARKT war am 18. 10. 2014 ---> Nächster Termin: 11. April 2015
Plakat: Andrea Schipper
Foto: Richard Csarmann

Eine bunte Markthalle

 

Noch ist es sommerlich, dachte ich mir Anfang September 2011, aber schon bald werden wir wieder unsere Pullover, Fleecejacken und Hauben hervorholen, um in der Früh und am Abend warm genug angezogen zu sein. Das bedeutet aber auch wieder Kindersachen aus- und umsortieren, damit jeder dann etwas Passendes findet.

 

Schade, dass die schöne gestreifte Fleecejacke aus dem letzten Jahr jetzt endgültig zu klein ist, aber wenigstens kann sich hoffentlich bald ein anderes Kind darüber freuen. Denn das Aussortieren macht doch gleich viel mehr Spaß, wenn ich an den bevorstehenden Kinderflohmarkt in unserem Pfarrheim denke. Bereits das Aufbauen und Herrichten der Tische am Freitag Abend macht Spaß und ist gemeinsam rasch erledigt - dabei beginnt auch schon der erste inoffizielle Tauschhandel.

 

So richtig los geht es aber dann am Samstag um 8.00 Uhr, wenn die ersten Verkäufer mit ihren Schachteln, Kisten und Säcken vor der Tür auf den Einlass warten. Dann verwandelt sich der Pfarrsaal innerhalb einer halben Stunde zu einer bunten Markthalle, in der von den aufgestellten 17 Tischen fast kein Fleckchen mehr zu sehen ist. Spielsachen, Bücher, Gewand, Puppen, Schuhe, Sportgeräte und sogar ein fliegender Teddybär bedecken die Tische und Sessel und stehen zum Verkauf bereit. Kurz vor 9.00 Uhr strömen dann auch die Gäste herein und überall hört man ein Diskutieren und Handeln und sieht zufriedene Gesichter nach erfolgreichen Geschäftsabschlüssen.

Foto: Richard Csarmann

Damit beim Einkaufen niemand hungern oder dürsten muss, stehen beim Buffet viele selbstgemachte Köstlichkeiten zur Auswahl. Besonderen Spaß macht es mir heuer, da mein Sohn Benedikt auf einem Teil meines Tisches gemeinsam mit seiner Freundin Hanna geschäftstüchtig eigene Sachen, die vorher sorfältig aussortiert wurden, verkauft. Die beiden sind sehr erfolgreich, sodass trotz sofortigen Einkaufs von neuen Stofftieren und Spielsachen, doch auch einiges für die Spardose zu Hause übrig bleibt. Viele bekannte Gesichter, aber auch viele neue Interessierte tummeln sich an diesem Vormittag in unserem Pfarrsaal, sodass die Zeit wie im Flug vergeht, bis die ersten Tische kurz nach 12.00 Uhr wieder abgebaut werden und der 3. Hetzendorfer Kinderflohmarkt langsam zu Ende geht.

 

Nicht verkaufte Sachen können noch für die „Aktion Leben“ zur Verfügung gestellt werden und erfüllen damit einen guten Zweck. Ein großes Dankeschön an alle, die beim Organisieren, Plakat gestalten, Herrichten, Wegräumen, Buffet vorbereiten und Verkaufen oder durch sonst einen Beitrag geholfen haben. Alle haben ihren Teil daran, dass dieser Vormittag so wunderbar gelungen ist und sich daraus hoffentlich eine schöne Tradition entwickelt.

 

Andrea Schipper            mehr Fotos hier (Flickr - Album in neuem Fenster)