Informationen zur PGR-Wahl 2017

Das ERGEBNIS der PGR-Wahl 2017:

 

Bei der Wahl in der Pfarre Hetzendorf (Rosenkranzkirche+Marianneum+Schlosskirche)

wurden insgesamt 303 gültige Stimmzettel abgegeben.

 

Die Pfarre Hetzendorf sagt

DANKE für IHRE STIMME

 

Ebenso sagen wir

DANKE an die Mitglieder des engagierten WAHL-VORSTANDES,

der die Wahl ordnungsgemäß abwickelte.

 

Die "Konstitutionierende Sitzung" des neuen PGR fand am 19.4.2017 statt.

 

Hier gelangen Sie zu den Informationen zu den PGR-Mitgliedern


ALLE am 19.3.2017 zur Wahl stehenden Kandidaten (alphabetisch) zum Nachlesen:

Helmut Forberger

 

Ich werde mich in unserer Pfarre einsetzen für den Bereich Liturgie, Bibelarbeit, Meditation, theologische Themen und Erwachsenenarbeit.

 

Martha Friedl

 

Der Zusammenhalt in unserer Pfarrgemeinde ist mir sehr wichtig. Ich möchte einen Beitrag leisten zur Vertiefung der Spiritualität und zur Freude an Gottes Wort.

Hedi Gehberger

 

Ich möchte mich für die Pfarrcaritas einsetzen, als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

 

Eva Gemeinböck

 

Gemeinsam sind wir auf dem Weg Jesu unterwegs für eine glaubwürdige, einladende Gemeinde in Hetzendorf.

 

Beate Kafka

 

Für mich ist es wichtig, weiterhin für die Belange der Finanzen, Liturgie und vor allem der Bauangelegenheiten zur Verfügung zu stehen.

 

Bernhard Karri

 

Ich werde mich in unserer Pfarre einsetzen für bauliche und finanzielle Belange.

Christian Kraus

 

Ich möchte die Pfarre zu einem vielgestaltigen Zentrum für christlich orientierte Menschen mit den unterschiedlichsten Interessen machen

 

Michaela Kropatschek

 

Das Gebet, der Gottesdienst und eine lebendige, einladende Gemeinde sind für mich zentrale Anliegen.  Gemeinsames Wachsen, Offenheit und gegenseitiges Lernen liegen mir am Herzen. Ich will mich besonders um eine wertschätzende Kommunikation in unserer Gemeinde bemühen.

 

Christiane Nemejc

 

Ich möchte da sein für die Pfarrgemeinde Hetzendorf denn - “Die Sache Jesu braucht Begeisterte”.

 

Maria Raffetseder

 

Ich möchte da sein für Menschen in unserer Pfarre, weil ich es als christlichen Auftrag sehe, mich einzubringen mit meinen Talenten, zB im Mitgestalten von liturgischen Feiern und immer wieder einladend zu besonderen gemeinsamen Aktivitäten für Menschen aller Altersgruppen. Ich bin für eine positive Mitgestaltung unseres gemeinsamen Pfarrlebens.